Sonntag, September 09, 2012

Estlands Vogelzug

Unaufhaltsam wird es Herbst. Das ist an den kürzer werdenden Tagen zu merken. Oder daran, dass die Zugvögel sich wieder auf den Weg Richtung Süden machen.

Estnische Vogelschützer haben einige Vögel mit Sendern ausgestattet, so dass genau nachvollzogen werden kann, wo sie sich jeweils befinden. Einbezogen sind auch die Nachbarländer.
Solche Aufgaben nehmen zum Beispiel die Fischadler Erika, Piret und Ilze wahr, ebenso wie die Schwarzstörche Raivo, Priido und Pirsu und die Schreiadler Karin und Magnus.
Vor einigen Tagen wurden die aktuellen Ortsangaben eingetragen, so dass nun klar ist, dass die Fischadler Erika und Piret sich bereits über Ägypten befinden, der Schwarzstorch Raivo folgt dichtauf.
Schelladler "Iti" dagegen befinden sich noch in Estland, die Seeadler "Sillu" und "Meelis" sind dieses Jahr erst geboren und werden dann demnächst wohl auch noch ihren Zugweg finden.

Wer das mitverfolgen möchte, kann dies hier tun ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen